Hinweise zur Gestaltung Ihrer Bachelor- / Masterarbeit

Die meisten StudentInnen haben nie gelernt, wie eine wissenschaftliche Arbeit geschrieben werden soll. Mit diesem Dokument versuche ich diesem Defizit in einem sehr bescheidenden Umfang entgegenzuwirken. Für eine ausführliche Behandlung dieses Themas weise ich auf zahlreiche einschlägige Literatur hin, die Sie leicht im Internet finden können. Mein eigenes Lieblingswerk ist:

Day, Robert (1998): How to Write and Publish a Scientific Paper, Greenwood Press; ISBN: 1573561657

Was ist ein geeignetes Thema?

Hier die Rahmenbedingungen in einer abstrakten Form:

  1. Das Thema muss konkret sein. Es ist im Wesentlichen ein abgrenzbares Problem aus einem bestimmten Problembereich, wofür eine Lösung gesucht wird.
  2. Das Thema muss eigenständig zu erfassen und zu bearbeiten sein.
  3. Die Lösung fokussiert auf einen bzw. mehrere Aspekte des allgemeingültigen Informatikansatzes: Konzeption, Entwurf, Implementierung.
  4. Daher wird aus meiner Sicht ein theoretisch-mathematischer Ansatz bzw. eine pure theoretische Orientierung als nicht geeignet aufgefasst.
  5. Zu den gewählten Aspekten muss die einzusetzende methodische Vorgehensweise deutlich zu erkennen sein.
  6. Das Thema muss in dem vorgeschriebenen Zeitraum für eine Bachelor- bzw. Masterarbeit zu bearbeiten sein.

Gliederung einer Bachelor- bzw. Masterarbeit

Ich empfehle Ihnen eine Gliederung der ersten zwei Kapitel nach folgendem Prinzip:

  1. Einführung
  2. Die Problemstellung

Die Arbeit soll ein Inhaltsverzeichnis beinhalten.

Am Anfang soll eine aussagekräftige, einseitige Zusammenfassung der Arbeit erscheinen.

Jedes Kapitel fängt mit einer kurzen Zusammenfassung an.

Im ersten Kapitel soll das Problem ausführlich erörtert werden.

In einer Zusammenfassung am Ende der Arbeit werden die Hauptergebnisse diskutiert. Es wird auch einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen bzw. alternative Lösungen gegeben.

Inhalt

Bitte vermischen Sie nicht die Hintergrundinformationen mit Ihrer tatsächlichen Arbeit. Bitte nehmen Sie eine klare Trennung vor, soweit es möglich ist. Dieses Thema ist auch natürlich direkt mit dem Thema Gliederung verzahnt!

Eine Diskussion der Hintergrundinformationen macht nur dann Sinn, wenn Sie ausführlich auf die relevanten Aspekte in Ihrem eigenen Ansatz eingehen, und sie kritisch diskutieren. Sie müssen auf jeden Fall auf eine vom Kontext losgelöste und allgemeingültige Darstellung verzichten!

Literatur

Unter Literatur sind Veröffentlichungen wie Lehrbücher, Papers, Dissertationen und Fachzeitschriften zu verstehen. Insbesondere die Fachzeitschriften müssen in gedruckter oder elektronischer Form in einem wissenschaftlichen Verlag erschienen sein. Um Sie bei der Beurteilung einer Quelle zu unterstützen, möchte ich auf folgende Kriterien hinweisen, die Sie unbedingt beachten müssen:

  1. Bitte absolut keinen Verweis auf Wikipedia! Wikipedia ist keine zuverlässige Quelle. Achten Sie insbesondere darauf, dass Wikipedia weder direkt noch indirekt benutzt werden darf. Indirekte Referenz bedeutet, dass die zitierte Quelle in Verbindung mit einem von Ihnen benutzten Thema auf Wikipedia referiert.
  2. Verwenden Sie bitte keine Seminararbeit, Studienarbeit oder Präsentation als Literatur.
  3. Diplom- bzw. Bachelorarbeiten dürfen nur sehr begrenzt eingesetzt werden, indem Sie genau begründen, warum Sie eine Diplomarbeit als Quelle verwenden.
  4. Bitte verwenden Sie so weit wie möglich Quellen aus erster Hand. Es ist kein guter Stil, wenn Sie die Interpretation anderer Autoren von einer Quelle einfach und unkritisch übernehmen.
  5. Bitte verwenden Sie nie die Marketingbroschüren der Produkte als Literatur! Der Marketing-Hype ist für eine wissenschaftliche Arbeit mehr als schädlich. Data Sheets, die technische Informationen über Produkte enthalten, dürfen selbstverständlich verwendet werden.
  6. Wenn Sie Aussagen aus einer Website eines Unternehmens bzw. Anbieters übernehmen, müssen Sie die validieren und kritisch darstellen.

Zitieren

Sie dürfen zitieren, aber nicht abschreiben. Achten Sie bitte auf Folgendes:
  1. Bitte unbedingt die Referenz deutlich angeben, wenn sie einen Text direkt oder indirekt aus einer Quelle übernehmen. Bei Webseiten bitte auch das Datum (Stand).
  2. Im Prinzip dürfen Sie nicht Passagen (mehrere hintereinander folgende Absätze) aus Ihren Quellen unkommentiert übernehmen. Dies gilt ebenso für Hersteller-Webseiten. Falls Sie trotzdem dies für nötig halten, sollen Sie begründen, warum ein langes Zitat an der Stelle angebracht ist.
  3. Bitte alles, was sie direkt oder indirekt zitieren, auch kritisch diskutieren bzw. bewerten.
  4. In Zweifelsfällen sollen Sie Ihre eigenen Aussagen und Schlussfolgerungen immer deutlich als solche zum Ausdruck bringen.

Darstellung

Bitte benutzen Sie die persönliche Form nie. Verwenden Sie bitte anstatt dessen die 3. Person, um eigene Schlussfolgerungen bzw. Kommentare auszudrücken: „Der Autor/Verfasser schlägt vor, ...“.

Bitte ebenso Formulierungen mit "man" vermeiden.

Verzichten Sie bitte auf Alltags- und Umgangsssprache und Jargon.

Die Arbeit soll sprachlich einwandfrei sein. Ich empfehle Ihnen, Ihre Arbeit vor der Abgabe Korrektur lesen lassen. (gilt für alle StudentInnen)

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Last modified: 04.09.2017 by Gharaei

Copyright ©2002-2017 by Prof. Dr. Shahram Gharaei